Wir forschen – für mehr Lebensqualität und Freude bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen

Ferring Strich weiss
Als Spezialist für Peptidhormone widmen wir unsere Forschungen ganz besonders der Entwicklung von wirkungsvollen Therapiekonzepten zur Behandlung chronisch entzündlicher Darmerkrankungen, auch CED genannt. Als chronisches Krankheitsbild, das allein in Deutschland rund 320.000 Patienten betrifft, beeinflussen chronisch entzündliche Darmerkrankungen, wie z. B. Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn, das Leben der Betroffenen deutlich. Dabei können die Ausprägungen und Symptome chronisch entzündlicher Darmerkrankungen sehr unterschiedlich sein. Auf dieser Seite möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick zu chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, deren Symptome sowie Behandlungsmöglichkeiten geben.



Wertvolle Informationen & Services

Ferring Strich schwarz

Für Patienten und Interessierte zum Therapiegebiet und über FERRING

 


FERRING Icon Website
www.ced-im-griff.de

Diese Onlineplattform bietet Ihnen wertvolle Informationen, Tipps für den Arztbesuch und für den Umgang mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED)

 


Ferring Widget Information
Steht eine Darmspiegelung (Koloskopie) bei Ihnen an?

Das PICOPREP® Patientenheft enthält viele wertvolle Tipps für die Vorbereitung sowie einen Ernährungsplan und Hinweise. Jetzt einfach downloaden.

PICOPREP® Patientenheft

 Bildschirmfoto 2016 12 14 um 06.57.53

Hier einfach downloaden


FERRING Icon Herz


Ernährungstipps

Ernährung kann einen wichtigen Einfluss auf den Verlauf von CED haben. Wertvolle Ernährungstipps für die schonende Ernährung in der Entzündungsphase finden Sie hier zum Download

Ernährungstipps bei CED

 Bildschirmfoto 2016 12 14 um 07.12.06Hier einfach downloaden.




Das Leben trotz chronisch entzündlicher Darmerkrankungen geniessen

Ferring Strich schwarz

Die Ursachen und Symptome für und von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, wie z. B. Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa, sind vielfältig. Die meisten Neuerkrankungen werden im Alter zwischen 20 und 40 Jahren diagnostiziert und es gibt anscheinend keinen Unterschied in der Häufigkeit der Erkrankungen bei Männern und Frauen. In allen Fällen handelt es sich um chronische (dauerhafte) entzündliche Erkrankungen, die das Verdauungssystem betreffen. Es werden zwei Haupttypen von CED klassifiziert

  • Colitis ulcerosa
  • Morbus Crohn

Außerdem gibt es auch die Colitis indeterminata, bei der keine eindeutige Unterscheidung zwischen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa möglich ist – diese betrifft ca. 10 % der Patienten. Diese Krankheiten haben ähnliche, auch teils identische Symptome. Im Verdauungssystem betreffen sie aber unterschiedliche Darm-Bereiche und auch die Entzündungsmuster sind in der Schleimhaut unterschiedlich.

Wichtig zu berücksichtigen ist, dass nicht jedes Symptom auf eine chronisch entzündliche Darmerkrankung schliessen lässt. Es kann weitere Gründe für Probleme im Magen-Darm-Bereich geben – Lebensmittelunverträglichkeiten oder auch das Reizdarmsyndrom können, neben chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, zu den Ursachen gehören. Grundsätzlich ist es anzuraten, bei spürbaren Beschwerden im Magen- und Darmbereich einen entsprechenden Spezialisten, einen so genannten Gastroenterologen, aufzusuchen. Mögliche Symptome sind beispielsweise

  • Verdauungsprobleme
  • Durchfall
  • Verstopfungen
  • Bauchschmerzen
  • Blut im Stuhl

Auch wenn Morbus Crohn und Colitis ulcerosa als chronisch entzündliche Darmerkrankungen, nach derzeitigem wissenschaftlichen Stand, nicht heilbar sind, gibt es wirkungsvolle Therapiemöglichkeiten und Verhaltensweisen, die Betroffene dabei untersützen können, ihr Leben mit einer höchstmöglichen Lebensqualität zu führen.



Haben Sie Fragen?

Ferring Strich weissSchreiben Sie uns einfach an info-service@ferring.de.

FERRING – für Sie da.

Ferring neu2006